CØ3 Veranstaltungskalender

Der CTCSS Subton

Geschrieben von Martin, DF3MC. Veröffentlicht in Latest

Technische Notwendigkeit, keine Schikane !

 

Bei DMØGAP wurde der Zugriff auf das CTCSS Verfahren umgestellt.

Das bedeutet, dass nur die Signale, die den richtigen Subton haben, das Relais auftasten können.

 

Warum ist das notwendig ?

DMØGAP teilt sich die Frequenz mit mehreren anderen Relais, die nicht allzu weit entfernt sind. (Das sind die Relais OE7XTI auf dem Patscherkofel und DBØFFL in Landshut) Von manchen Standorten aus könnte - vor allem bei angehobenen Bedingungen - eine Station, die über eines dieser Relais arbeiten will, auch DMØGAP aufmachen. Das Signal würde dann über mehrere Relais übertragen und so unnötige Störungen verursachen.

Durch die Verwendung des CTCSS-Verfahrens ("Coded Tone Control Squelch System") werden Störungen des Relais vermieden. Nur Signale mit dem korrekten Subton werden über das Relais übertragen.

Durch CTCSS wird auch verhindert, dass andere Störsignale das Relais auftasten oder auf Sendung halten, sodass dieses Verfahren  zum Relais-Zugriff für unsere Zwecke am besten geeignet ist.

 

Was braucht man, um DMØGAP zu benutzen ?

Bei DMØGAP ist ein CTCSS Ton von 123 Hz programmiert.

Alle modernen VHF Funkgeräte können den erforderlichen Subton erzeugen. Das Studium der Betriebsanleitung und das richtige Programmieren des Gerätes dürfte in den meisten Fällen ausreichen.

 

Falls das Funkgerät keine CTCSS Töne erzeugen kann, dann kann man durch eine kleine Zusatzschaltung den erforderlichen Ton erzeugen. Man kann sich eine Zusatzplatine besorgen, oder so etwas selbst basteln.

Dazu werden wir in Kürze entsprechende Hilfestellung anbieten. Auch im Internet gibt es viele Seiten mit entsprechenden Anleitungen.

 

CTCSS auch im Ausgabesignal:

Übrigens trägt auch das Ausgangssignal von DMØGAP den gleichen Subton. Man kann nun seine Empfangsstation so einrichten, dass nur noch Signale mit dem richtigen Subton die Rauschsperre öffnen. Damit kann man auch Empfangsstörungen bei der eigenen Station durch "fremde Signale" minimieren.

 

Fazit:

Die Nutzung von CTCSS für den Relais-Zugriff an exponierten Relaisstandorten stellt eine zwingende technische Notwendigkeit dar, um den hohen Qualitätsstandard der Anlagen zu erhalten, die begrenzten Frequenzressourcen optimal zu nutzen und eine störungsfreie Kommunikation zu gewährleisten.

Niemand soll dadurch von der Nutzung des Relais ausgeschlossen werden.

Eine Umrüstung auf CTCSS dient dem technischen Fortschritt.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

CØ3 letzte Kommentare

CØ3 Bild Verzeichnisse

CØ3 Zufallsbilder Gallery

  • Einweihung der Clubstation DF0BH in Saulgrub_14
  • TUM - Tag der offenen Türe in Garching am 22.10.2016_3