CØ3 Veranstaltungskalender

Zum Nachdenken - ein Punkt reist um die Welt

Geschrieben von Martin, DF3MC. Veröffentlicht in Zum Nachdenken

Funksignale, die rund um die Welt geschickt werden, und am Ausgangspunkt wieder aufgenommen werden, gehören zu den faszinierenden Gebieten im Funkbetrieb.
Der älteste mir bekannte Bericht davon stammt von 1926, auch in letzter Zeit erschienen mehrere Berichte über dieses Phänomen (z.B. im "Funkamateur" 1/2007 oder "QST" 6/07)

Doppelzeichen
Doppelzeichen, Registrierung von 1926

DL
Durch Mehrfachechos fast unleserliche Morsezeichen

Ein Tonbeispiel kann man [rokdownload menuitem="76" downloaditem="17" direct_download="false"] hier anhören.[/rokdownload] (MP3-Datei, 1min, ca. 55kB)

 

Das Diagramm von 1926 zeigt auf der unteren Spur des Oszillographen das Sendesignal a und später das einmal um die Erde gelaufene Signal a'.
Auf der oberen Spur wurden zur Zeitmarkierung die 50 Hz der Netzspannung aufgezeichnet.

Image

Fragen:
Anhand der Netzfrequenz kann relativ genau die Zeit abgeschätzt werden, die das Signal für einen Umlauf um die Welt benötigt hat.

Wenn man annimmt, dass sich das Signal mit Lichtgeschwindigkeit (299 792 km/sec) ausbreitet - welche Strecke hat das Signal zurückgelegt ?
(Zum Vergleich - der Erdumfang am Äquator beträgt 40 074 km)

 

29.7.07

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

CØ3 letzte Kommentare

CØ3 Bild Verzeichnisse

CØ3 Zufallsbilder Gallery

  • Einweihung der Clubstation DF0BH in Saulgrub_10
  • Einweihung der Clubstation DF0BH in Saulgrub_18
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.